Oberlin Kindergarten
seit 1971

Unser Konzept für die pädagogische Arbeit unter Pandemiebedingungen


  • Die Eingangstüre bleibt (auch weiterhin) für die Eltern geschlossen. Wie in den vergangenen Wochen nehmen wir ihre Kinder an der Eingangstüre in Empfang. Die Kinder waschen nach Eintreffen im Kindi ihre Hände und werden dann in die Gruppe begleitet. Eine Erzieherin ist von 8.00 - 9.00 Uhr an der Eingangstüre und nimmt ihr Kind herzlich entgegen. Es wäre schön, wenn alle Kinder während dieser Zeit bei uns eintreffen könnten. Falls jemand später kommt, einfach klingeln.

  • Alle Kinder besuchen seit Mo. 29.06.2020 wieder täglich ihre ursprüngliche Stammgruppe. Die Kinder werden in ihren Gruppen wieder konstant von ihren Erzieher/-innen betreut und ihrem Entwicklungsstand entsprechend gefördert.


Das bedeutet:

  • Wir kochen und backen wieder unter Einhaltung der Hygienevorschriften, Rohwaren werden nicht verarbeitet.

  • Wir turnen mit den Kindern wieder einmal wöchentlich (s. Turntage). Wir turnen mit den Kindern in kleinen Gruppen (8-10 Kinder). Auch Yoga und Tanzen werden wir in den Kindergartenalltag miteinbeziehen (ebenfalls nur in den Gruppen).

  • Mit Wirkung vom 14.09.2020 darf auch wieder gesungen werden. Wir singen bei gutem Wetter draußen oder in kleinen Gruppen drinnen (Stammgruppen).

  • Tägliche Lernangebote finden ausschließlich in der Gruppe statt.

  • Wir musizieren wöchentlich, ebenfalls in der Stammgruppe. Es findet kein Musiktag übergreifend statt.

  • Die Erzieher wechseln im Ausnahmefall (bei Krankheit, Engpässen), die Kindergruppen werden nach Möglichkeit nicht durchmischt. Lediglich im Garten dürfen sich die Kinder zweier Gruppen treffen und gemeinsam spielen. In freier Natur bietet unser großer Garten viele Möglichkeiten um ein wenig auf Abstand zu bleiben. Außerdem werden die Fische/Mäuse und Elefanten/Frösche morgens und mittags in der VÖ betreut. Es gibt wieder täglich warmes Mittagessen aus der Metzgerei Widmann (Bestellung einen Werktag vor der Inanspruchnahme).

  • Die Kinder bleiben in ihrer Gruppe und verlassen diese nur in Begleitung des Erziehers.

  • Sie werden beim Toilettengang begleitet. Wir achten auf gründliches Händewaschen. Die Kinder waschen weiterhin zwei bis dreimal im Laufe des Vormittages die Hände (immer in Begleitung).

  • Outdoor-Veranstaltungen sind vorerst nicht gestattet, ausgenommen sind die Waldtage. Ebenfalls dürfen auch Feste und Feiern, sowie das gemeinsame Frühstück nicht stattfinden.

  • Wir verlegen das gemeinsame Frühstück in die Gruppe. Weiterhin findet es einmal monatl. statt. Die Kinder brauchen an diesem Morgen kein Vesper mitbringen.

  • Am Geburtstag des Kindes dürfen ab sofort einzeln verpackte Lebensmittel mitgebracht werden (bitte Eis in der Kühltasche anliefern und zuvor mit den Erziehern absprechen was mitgebracht wird).

  • Beim Plapperhaus und Zahlenland werden die Großen  zweier Gruppen zusammengefasst (Elefanten/Frösche und Fische/Mäuse).


WICHTIG!!!


Ihr Kind darf bei Krankheitssymptomen jeglicher Art den Kindergarten nicht besuchen. Auch bei ungeklärten Kopf-oder Bauchschmerzen muss das Kind zu Hause bleiben und zur Abklärung einen Arzt konsultieren. Ausgenommen sind leichter Schnupfen und Husten. Macht ein Kind keinen gesunden Eindruck auf uns, werden wir sie sofort verständigen (bitte erreichbar sein). Bei Erbrechen und Durchfall muss ihr Kind mindestens einen Tag (24 Std.) beschwerdefrei sein, bevor es wieder in den Kindi kommt.


Wir bitten sie, liebe Eltern, sich daran zu halten um eine Schließung der Einrichtung für alle Zeiten zu vermeiden.


Ab sofort müssen Besucher des Kindergartens eine Maske tragen.


Wir möchten sie bitten beim Abholen der Kinder den Abstand von mindestens 1,5m einzuhalten.


Nun freuen wir uns unter Beachtung und Einhaltung dieses Konzeptes auf fröhliche Tage im Kindergarten. Natürlich ist noch nicht alles möglich, aber wir tun unser Bestes um vieles möglich zu machen.